Project Description

Dialogmethode im Print anwenden

Die Dialog-Methode für Print-Medien:  aufbauen, texten, in Kampagnen verknüpfen:

Print ist vielfältig und nach wie vor eine tragende Säule des Dialog-Marketings. Deswegen macht es nach wie vor Sinn, sich damit zu beschäftigen. Der Print-Bereich war ja über Jahrzehnte das Flaggschiff innerhalb der Dialog-Methode. Ausdifferenziert nach den unterschiedlichsten Text- und Kommunikationsformen, mit Augenkamera tiefenuntersucht und mit der Forschung immer wieder verfeinert.

In dieser Veranstaltung teilen wir unser Erfahrungswissen und die Ergebnisse der Marketingforschung mit Ihnen; anhand Ihrer Werbemittel. Und da Übung den Meister macht, und weil wir wollen, dass Sie Meister*in werden, werden wir: üben, üben, üben. Mit ihren Texten, mit fiesen Fallentexten, die Sie redigieren. Mit den unterschiedlichsten Werbeformaten. Am schwierigsten ist unserer Meinung nach der Flyer. Deswegen werden wir auch Flyer üben.

  • Print-Medien: Leseverhalten, Fixationen, Filter und Verstärker
  • Dialog  mit Methode: von der Text-Idee zum Reintext
  • Stumme „Leserfragen“ erkennen; und Antworten entwickeln
  • Die Aufnahme-Fähigkeit unserer Leser – und was bedeutet das?
  • Sätze, Wörter und Silben ersatzlos streichen
  • Umgang mit langen und komplizierten Wörtern
  • Lebendiger schreiben
  • Der Name des Lesers
  • Zielgruppen individuell anschreiben
  • Persönliche Fürwörter, Zitate, Testate
  • Bildhaft texten
  • Verstärker gezielt in den Text einbauen
  • Starke Headlines entwickeln
  • Unterschiedliche Print-Formate: Herausfoderungen, Besonderheiten und Lösungen

Dauer: Zwei Tage
Praxis: Tief eintauchen in die Dialogmethode anhand Ihrer Fälle, Flyer und anderer Werbemittel.

Sie haben Interesse an der Veranstaltung. Dann hinerlassen Sie einfach Ihre Daten und wir melden uns bei Ihnen.